Montag, 19. Januar 2009

Der erste Post

Hallo lieber Leser. Nun, der Blog ist eingerichtet. Der erste Post würde ich daher dazu nutzen zu erklären was SL bedeutet und worum es hier beim Blog handeln wird.

Es ist ein Spielblog, und der Name mit dem meine Posts unterschrieben werden ist Name meines Avatar, ausgewählt für die ANmeldung an Second Life, oder SL. SL ein Spiel zu bezeichnen wäre allerdings genauso untertrieben wie das Internet nur auf WWW zu beschränken. Tun einige, dabei ist das Internet nur eine (inzwischen weltweite) Verbindung der Rechnernetze untereinander, eine Verbindung die es aber erlaubt, vielfältige Dienste zwischen den Rechnern und Nutzern abzuwickeln. Das WWW ist nur einer der Dienste, als einige weitere Beispiele seien etwa e-Mail, FTP, Instant Messenging, Internet-Telefonie zu nennen und noch vieles mehr.

Das Gleiche gilt für SecndLife. Es ist ein Platform, das es den Benutzern erlaubt, es auf ganz unterschiedliche Weise zu nutzen. Wer entdecken mag, findet schön gestaltete Welten vor (zugegeben ist die Graphik nicht des Fortschritts letzter Schrei, doch das gleicht sich durch Künste der Erbauer schon aus), wer Gesellschaft und Gesellschaftspiele mag, findet hervorragende Kommunikationsmöglichkeiten und kann an Rollenspielen teilnehmen, oder einfach nur virtuelle Parties schmeißen. Wer mag und graphisch begeistert ist, kann sich an der Gestaltung des Avatars (eine Figur, mit der man sich in den 3D-Welten von SL identifiziert) oder am Aufbau dieser Welten versuchen. Wer programmieren kann, mag vielleicht den vorhandenen oder neuen Objekten durch Skripte ein neues Verhalten beibringen, dieser Vorgang wird mit scripten bezeichnet.

Alle virtuelle Gegenstände können verkauft werden, es existieren virtuelle Jobs (wie Photograph, Scripter, Kleidungs-, Möbel- oder Hausdesigner, Model, Tänzer oder gar DJ) und sogar ein Arbeitsamt, das virtuelle Geld kann man durch Banken verwalten lassen oder ins Echte umtauschen, auch umgekehrt (bevor man ans reich durh SL träumt, meistens geht es nur in die Richtung).

Und was hat das alles mit dem Blog zu tun?

Aus einem kurzen Reinschauen ist ein tägliches Besuch geworden und da ich inzwischen ein wenig skripten kann, habe ich mich entschlossen, einiges als Produkte anzubieten. jfsystems ist einfach der Name meines virtuelen Unternehmens. Naja, Unternehmen, klingt nach viel, das Ziel ist erst einmal die Spielausgaben zu decken. Der Blog wird daher eine begleitende Rolle für wichtigte Entwicklungen spielen. Warum Blog? Einige Gründe gibt es dazu.

Zum einen eine bessere Dokumentation. Eine einfache Textdatei die man den Produkten ingame (d.h. im Spiel) beilegen kann ist einfach viel zu primitiv: Reines Plaintext, Bilder kann man zwar einfügen aber nur als Links. Ein Blog bietet da wesentlich mehr: Visuelle Textauszeichnungen, HTML-Links und Bilder als Vorschau. Das alles erhöht die Lesbarkeit und bietet bessere Erklärungen.

Zum Anderen das Feedback. Diese nette Kommentarmöglichkeit die so ein Blog bietet. Zwar kann man mich auch ingame ansprechen oder Wünsche per Notiz einreichen, eine Diskussion wie sie eine Kommentarliste bietet kann man im Spiel zwar einrichten, braucht einiges am Entwicklungsaufwand.

Die Amtsprache von SL ist immer noch englisch. Aus diesem Grund werde ich Produktposts in beiden Sprachen verfassen. Um die Sprachen voneinander zu trennen, habe ich ein zweites Blog eröffnet, der zimmlich genauso aussieht und mit einem speziell abgesetzten Link erreicht werden kann. Die Posts selbst werden dabei duch Qurverweise miteinander verbunden. Ich hoffe das ist intuitiv und eindeutig.

LG und lieben Dank fürs Zulesen
Jenna